Die lustigen Kosacken

Zwei Baumstämme mit ihren markanten Gabelungen stehen nun übereinander und hoch aufragend als zwei lustige Kosacken im Skulpturenpark. Albert Darboven formte aus dem Holz zwei schlanke, akrobatische Figuren, die eine im Kopfstand mit nach oben gespreizten Beinen, die zweite aufrecht auf den Füßen der ersten balancierend. Knöpfe, Schwerter und kräftige schwarze Stiefel vervollständigen das folkloristische Bild. Das Fundament bildet ein weiß lackierter Traktorreifen, dessen Profil ebenfalls die schwarzen Kosackenstiefel nachbildet.